Faustballturnier MR Märstetten vom 4. Juli 2009.

Das diesjährige Märstetter Faustballturnier war das Zwölfte  in seiner Geschichte auf dem Sportplatz der Weitsicht. Am Morgen lag noch herbstlicher Nebel über dem Spielgelände, der sich pünktlich zu Spielbeginn lichtete und dem strahlenden Sonnenschein Platz machte. Die vier Spielfelder waren sauber vorbereitet, ausgesteckt und einwandfrei gezeichnet.
Für das Turnier hatten sich 15 Männerriegen Mannschaften aus der Umgebung,  vier Dorfmannschaften und drei Hobby-Mannschaften „Mixed“ angemeldet.
In der Kat. A „Männerriegen“ wurden die Vorrundenspiele in drei Gruppen zu je fünf Mannschaften ausgetragen.
In der Gruppe A wurde Sulgen Gruppensieger. Diese Mannschaft hatte aber das  Vorrundenspiele gegen Alteswilen verloren. Dank fünf Gutbällen mehr als Alterswilen wurden sie trotzdem Gruppenerster. In der Gruppe B wurde Müllheim Gruppensieger mit 8 Punkten. Diese Mannschaft konnte alle Vorrundenspiele deutlich für sich entscheiden, wie auch Sonterswil in der Gruppe C.

image-7655652-Faustballturnier_2009_1_D.jpg
Sieger Kat. A ist die Männerriege Müllheim!
In der Finalrunde mussten die drei Gruppensieger gegeneinander antreten.
Mit präzisen Aufschlägen und hart geschlagenen Bällen gelang es der Männerriege Müllheim das erste Finalspiel gegen Sulgen nach einem Satz 19:11 für sich zu entscheiden.
Im zweiten Spiel trat Sulgen gegen Sonterswil an. Dieses Spiel endete 14:10 für Sulgen.
Im Dritten und alles entscheidendem Spiel Müllheim gegen Sonterswil. Die wirbligen Abwehrspieler holten bereits verloren geglaubte Bälle zurück. Die zentimetergenauen Zuspiele der Aufbauer und die variantenreichen Abschlüsse der Schläger boten den Zuschauern in allen Belangen eine schöne Faustballgala.
Beim Schlusspfiff stand der Satz 18 : 14 für Müllheim.

2. Rang MR Sulgen, 3. Rang MR Sonterswil, 4. Rang die Unglaublichen
image-7655706-Faustballturnier_2009_2_D.jpg
die Mannschaft vom Turnverein
image-7655712-Faustballturnier_2009_4_D.jpg
unsere Mixed Mannschaft
image-7655712-Faustballturnier_2009_4_D.jpg
Nicole Kiser beim Aufschlag