Vereinsreise vom 24. / 25. August 2019 in die Westschweiz
Am Samstag, 24. August 2019 reisten 13 muntere Turnerinnen in die Heimat von Michèle Stuber. Mit dem Zug von Märstetten nach Winterthur und von dort direkt bis Yverdon-les-Bains. Ab Yverdon bringt uns der Bus nach Sainte-Croix wo Michéle aufgewachsen ist und die Schulen besuchte. In Les Rasses ist es Zeit fürs Mittagessen, nach dieser Stärkung nehmen wir den steilen Weg zum Chasseron unter die Füsse. Eine traumhafte Aussicht erwartet uns als Belohnung beim Gipfel. Leider war die Sicht etwas getrübt, sonst wäre die ganze Bergkette vom Montblanc bis zur Eigernordwand zu sehen. Das Hotel du Chasseron steht auf 1600 Meter über Meer ganz alleine in ruhiger Landschaft mit traumhafter Aussicht. Zum Nahtessen gab’s natürlich Fondue! Danach Gesellschaftsspiele, diese sind immer lustig, vielleicht auch einwenig laut bei uns aktiven Frauen!  

Das Erwachen am Sonntagmorgen war traumhaft, wir waren in der Sonne und einige Gebiete weiter unten im Nebel, auch über dem Neuenburgersee lag eine dünne Nebelschicht.

Nach dem Frühstück packten wir unsere sieben Sachen und wanderten los Richtung Sainte-Croix. Nach kurzer Zeit kamen wir beim „Pierre de la paix“ vorbei. Es soll ein Kraftort sein bei dem wir einen Halt machten und die wunderschöne Aussicht bis nach Frankreich genossen. Steinig und steil war der obere Teil der Wanderung, ab und zu ein Trinkhalt.

In Sainte-Croix gibt es noch ein Buffet de la Gare, wo wir uns für die Rückreise stärkten. Der Bus brachte die Reisegruppe bis nach Yverdon-le- Bains und die SBB pünktlich wieder nach Weinfelden, wo alle freudig erwartet wurden!

Ein sehr schönes Wochenende ohne Regen dafür sehr heiss. Herzlichen Dank Michèle für deine super Organisation mit den vielen Informationen über diese schöne, für viele unbekannte, Gegend.

                                                                                        Alice Schwarz